Handballfest mit vielen Gewinnern

Christian KernHandball, Verein

Die gemeinsame Austragung des Cup Spiels zusammen mit dem TV Möhlin war ein gelungenes Handballfest. Mit rund 350 Zuschauern fanden nicht ganz so viele Fans, wie man sich erhofft hatte, den Weg in die Halle Matte, aber die anwesenden Schlachtenbummler sorgten dennoch für eine  Cup-würdige Stimmung – mit einem gemeinsamen Gewinner: Dem Handballsport.

TV Möhlin – Pfadi Winterthur

Lange Zeit konnte der unterklassige TV Möhlin mit dem Favoriten mithalten. Nach 35 Spielminuten stand es 13:13 und keine Mannschaft hatte sich bislang entscheidend absetzen können. Eine starke Leistung auf Möhliner Seite zeigte Torhüter Rok Jelovcan, der unzählige gute Chancen der Pfader zunichte machte. Mitte der zweiten Halbzeit schwanden aber die Kräfte bei den Fricktalern und Pfadi setzte sich schliesslich wenig glamourös aber dennoch sicher mit 21:25 Toren durch.

tvm-pfadi2

SG Magden/Möhlin – TSV Frick 1

Das zweite Spiel des Nachmittages fand vor einer für Zweitliga-Verhältnisse grossartigen Kulisse statt und war hart umkämpft. Auf beiden Seiten fielen in der ersten Hälfte nur wenige Tore, Frick ging mit einer knappen 8:9 Führung in die Pause. In der Mitte der zweiten Hälfte konnte sich die SG Magden/Möhlin erstmals mit 3 Toren absetzen und gewann die von Kampf und Krampf geprägte Partie mit 23:20.

tvm1

TV Magden 2 – Handball Birseck 2

Im abschliessenden Match setzte sich der TV Magden II verdient mit 27:23 (14:12) durch. Vor allem über Gegenstösse und die schnelle zweite Welle gelang es dem Heimteam, sich gegen die mit nur 8 Feldspielern angetretetenen Gegner entscheidende Vorteile zu erarbeiten. Herausragend bei Birseck war Andreas Wellauer mit 15 persönlichen Toren.