myEXPO 2017

Rückblick auf die Gewerbeschau

Der TV Magden war an der Magdener Gewerbeschau vom 21. bis 23. April 2017 mit einer Sport-Bar und einem Café durchgehend präsent. Zudem organisierte der Verein am Sonntag zwei spannende Events. Danke an die zahlreichen Gäste, die an der Expo 2017 die TV Magden Familie besucht haben.

Podiumsgespräch „Unternehmen Profisport“

Sonntag, 23. April um 14:00 Uhr in der Halle Matte

Eine Sportkarriere funktioniert heute wie ein kleines Unternehmen. Durch die Professionalisierung in vielen Bereichen reicht es nicht mehr aus, einfach nur „die oder der Beste zu sein“. Zu einer Karriere gehört ein funktionierendes Umfeld, das eine Athletin oder einen Athleten unterstützt, fördert und von Nebensächlichkeiten entlastet. Das beginnt bei der finanziellen und medizinischen Unterstützung, geht über den Trainerstab, optimale Trainingsbedingungen und beinhaltet vieles mehr. Wie ein Unternehmen müssen auch Sportler Rückschläge in Kauf nehmen und verarbeiten und gehen hoffentlich gestärkt aus Krisen hervor. Über diese und weitere interessante Themen diskutieren folgende Gäste an unserem Podiumsgespräch

Dominique Gisin – Olympiasiegerin Abfahrt Sochi 2014
www.dominiquegisin.ch
Beni Steffen – Olympiavierter Fechten Rio 2016
www.benisteffen.ch
Dr. med. Lukas Weisskopf
Sportarzt des Jahres 2015
Moderation: Philippe Gerber
Morgenmoderator SRF 3 / Frühaufstehprofi

Präsentiert von

Publikumsevent „TV Magden Downhill“

Sonntag, 23. April um 15:15 Uhr in der Halle Matte

Bestreite ein Abfahrtstraining auf der längsten Abfahrtsstrecke der Welt zusammen mit der Olympiasiegerin von Sochi 2014 und unseren Gästen. Gemeinsam bestreiten wir die legendäre, durch Bernhard Russi 1986 im Tele-Gym präsentierte Lauberhornabfahrt. „Das brännt i de Oberschänkel!“

Event-Sponsoren

Haftungsausschluss

Die Nutzung sämtlicher Sport- und Unterhaltungsangebote erfolgt auf eigene Gefahr. Die Nutzung unseres Angebotes kann mit gesundheitlichen und materiellen Risiken verbunden sein. Der Turnverein Magden, seine Partner sowie das Organisationskomitee lehnen jegliche Haftung ab. Eltern haften immer für Ihre Kinder.