U19 Inter Junioren ebenen den Weg Richtung Elite Klasse

Dominik BaerJuniors

Mit dem Sieg über Genf sichern sich die Fricktaler den 2. Meisterschaftsplatz und stehen damit in der Barrage gegen den TV Birsfelden.

Das Spiel zwischen den zweitplatzierte Fricktalern und den drittplatzierten Genfern hat als Kopf an Kopf Rennen begonnen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnte sich die Heimmannschaft nie mehr als mit 3 Toren absetzen. Kurz vor der Pause versuchte man mit einem 7. Feldspieler den Abstand zu vergrössern, was aber nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Die SG Möhlin/Magden hat 10 der 12 Tore in der ersten Halbzeit durch Gegenstösse (5), Penalty (2) oder Kreisanspiele (3) geschossen.

In den ersten 30 Sekunden nach der Pause verkürzt Genf um ein Tor – danach kann Möhlin innerhalb von 3 1/2 Minuten 5 Tore erzielen, ohne dass Genf reagieren kann. Eines davon durch eine wunderbar herausgespielte  Situation an der 2 Kreisläufer beteiligt waren. Der erste Kreisläufer nimmt den Ball an und leitet ihn zum zweiten weiter, welcher dann das Tor erzielt. In dieser Phase hält der heimische Torwart mit einigen Paraden und befördert die Kugel sofort mit langen Pässen in die Hände der eigenen Angreifern, welche den Gegenstoss sicher verwandeln.

Jede Mannschaft hatte dann eine Phase mit je 2 Zeitstrafen, also mit nur 4 Spielern auf dem Platz, zu bewältigen. Dies hat bei beiden aber nicht zu signifikanten Nachteilen geführte. Die Gäste versuchten in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit mit einer offensiveren Verteidigung die angreifenden Fricktaler zu stören, was ihnen auch bedingt gelang. So konnten sie ab der 48. Minuten nochmals den Abstand um 3 Tore verkürzen. Auch in der zweiten Halbzeit wurden 11 der eigenen 15 Tore durch Gegenstösse (6), Penalty (2) und Kreis (3) erzielt.

Beide Halbzeiten wurden durch Möhlin gewonnen (12:10, 15:12).  Die heimische Mannschaft hatte insgesamt die bessere und hervorragende Torhüterleistung von 41% gegenüber 29% der Gäste zu verzeichnen.

Hervorheben muss man sicher das tolle Zusammenspiel im Team, die massive Laufarbeit insbesondere von Hinten Mitte,  der alleine dadurch 8 Gegenstoss Tore erzielte, die Arbeit der Kreisläufer und den sicheren Penaltyschützen.

SG Möhlin/Magden: Blumer Benjamin, Bosshard Nick, Christen Lukas(2), Csebits Manuel (2), Fahr Raphael (1), Haumüller Marco, Hürbin Philippe, Jauslin Simon (5), Moser Dennis (4), Schmid Yannick, Trüssel Simon(3), Wirthlin Mischa (10)

SG Léman Genève: Richterich Samuel, Aebi Zachariah(1), Belfiore Emanuel(6), Giezedanner Louis(2), Knörr Steve(1), May Marius(2, Rehbein Johannes(9), Riat Valentin(1), Vanat Aurélien

SR: Baur Armin, Beha Thomas

Bericht: Dominik Baer Fotos: Frank Karpstein