Trainingslager der U17 SG Magden/Möhlin in Dornbirn/A

ArchivJuniors

Donnerstag: Die Spieler der U17 versammelten sich um 18.00 Uhr beim Restaurant Adler in Möhlin. Es herrscht Vorfreude auf ein hartes aber tolles Trainingslager.

2012_U17-Trainingslager

Mit etwas Verspätung ging es dann ab nach Dornbirn. In Dornbirn wartete ein gut gepflegtes und modernes Sporthotel auf die Spieler und ihre Trainer. Zuerst nahm die Mannschaft ein üppiges Abendessen zu sich und dann bezog das Team ihre dreier Zimmer. Nach einem hektischen Zimmerbezug ging es schon über zum Abendprogramm. Das Abendprogramm bestand aus einer kurzen Ansprache von Cheftrainer Marco Rueflin und seinen Assistentstrainern Albert Zeqaj und Fabian Lütholf. Anschliessend schaute die Mannschaft einen faszinierenden Film über die Teammoral einer Rugbymannschaft. 
Freitag: Tagewache war um 7.30 mit anschliessendem Morgenessen um 8.00. Nach einer kurzen Ruhepause im Hotelzimmer versammelte sich die gesamte Mannschaft vor dem Hotel. Danach ging es in einer fünf minütigen Fahrt ab in die Messehalle 2 um das erste Mal zu trainieren. Pro Tag waren zwei Trainingseinheiten angesetzt, die generell zwei Stunden dauern. Bei denen vor allem die Taktik und die Spieltechnik im Vordergrund standen und die Kondition und die Ausdauer eher im Hintergrund. Nach einem harten Trainingstag versammelten sich alle um 17.30 zum gemeinsamen Abendessen. Im Anschluss ging die Mannschaft zum Bowlen, bei dem einige noch ihre Wettschulden mit den Trainern begleichen mussten. Danach war um 23.30 Nachtruhe. 
Samstag: Das erste Training am Samstagmorgen war um 9.30 Uhr angesagt. Beim Einlaufen bemerkten die Spieler schon ein leichtes Ziehen in den Muskeln. Nach einem harten aber tollen Trainingstag gab es im Sporthotel ein üppiges Abendessen, bei dem ausgelassen diskutiert wurde. Auch diesen Abend hatten die Trainer ein Abendprogramm für die Mannschaft zusammengestellt. Das Team fuhr in ein nahegelegenes Kino um sich den Film Battleship anzusehen. Im Kinosaal gab es einige witzige Momente und das war nicht nur dem Film zuzuschreiben (jemand schlief während des Films ein). Nach einer Heimfahrt mit viel Spass konnten die Spieler den Abend noch etwas geniessen bevor Nachtruhe angesagt war. 
Sonntag: Beim Morgenessen war die Müdigkeit fast allen Spielern der Mannschaft anzusehen. Beim Einlaufen im Training brauchten die Spieler einige Zeit bis ihre Muskeln warm gelaufen waren. Trotzdem gaben alle nach einmal alles während des Trainings. Nach dem Mittagessen ging es dann ans Zusammenpacken der Koffer und ans Aufräumen der Hotelzimmer. Kurze Zeit später standen die Spieler auch schon wieder in der Trainingshalle um das letzte Training zu absolvieren. Sie gaben noch einmal alles und zum Schluss des Trainings fand noch ein dreissig minütiger Trainingsmatch statt. Danach hiess es Duschen und das Gepäck nach unten zu den Fahrzeugen zu bringen. Um 16.00 verabschiedeten sich die Spieler voneinander und fuhren nach Möhlin oder Magden. Die Mannschaft kann auf ein tolles und erfolgreiches Trainingslager in Dornbirn zurückblicken. (Autor: Simon Jauslin)