U13 erspielt drei Siege in Oberwil

ArchivJuniors

Für die U13-Mannschaft der TV Magden Juniors war der Spieltag in Oberwil der Start in die neue Saison. Die beiden Trainer Marc Waldmeier und Jürg Lützelschwab waren gespannt darauf, wie sich die junge Mannschaft in dieser neuen und jungen Zusammensetzung behaupten würde.

 



Im ersten Spiel gegen HC Oberwil B wurde Magden kalt erwischt und geriet gleich mit 3 Toren in Rücklage. Aber die Mannschaft zeigte Moral und kämpfte um den Anschluss. Sie schaffte es  sogar in Führung zu gehen. Obwohl es am Schluss zu einem 8:6 Sieg reichte, waren die Trainer über die mangelnde Chancenauswertung nicht zufrieden.Im zweiten Match gegen den TV Kleinbasel waren die Junioren weder im Angriff noch in der Verteidigung gefährlich. Die Spieler bewegten sich zuwenig und zu langsam auf dem Feld, spielten fast stehenden Handball. Man bekam den Gegner einfach nicht in den Griff. Magden musste sich geschlagen geben. In den letzten beiden Begegnungen des Spieltags konnte die Mannschaft durch passivere Gegner wieder freier aufspielen. Mit der agressiven Verteidigung bekundeten sowohl SG ATV/KV Basel und HC Oberwil A Mühe. Durch schnelle Gegenstösse kam Magden immer wieder zum Torerfolg. Vorallem im letzten Spiel gegen HC Oberwil A steigerten sich die Junioren, indem sie konsequent in die Zweikämpfe gingen. Auch dieses Spiel gewannen die U13 Junioren Dank einer guten Mannschaftsleistung mit zwei Toren Vorsprung.
Der Trainer Marc Waldmeier ist überzeugt, dass der Spieltag jeden Junior indivduell weitergebracht hat. Für die Trainer war dieser Spieltag war eine erste Standortbestimmung. Mit drei Siegen wird die Manschaft am nächsten Spieltag in eine stärkere Gruppe eingeteilt.