Trainieren mit der Regionalauswahl (Dorfzeitung vom Dezember)

ArchivJuniors

In der Handball-Regionalauswahl werden talentierte Junioren in speziellen Trainings gefördert. Drei U15-Junioren der TV Magden Juniors haben im 2008 die Aufnahme in das erweiterte Kader der Regionalauswahl Nordwestschweiz geschafft.

U15-Regio-Jun

Seit Mai 2008 trainieren Luca, Joshua und Tomi in der Regionalauswahl Nordwestschweiz. Die Regionalauswahl-Mannschaften der ganzen Schweiz bestreiten eine eigene Meisterschaft, in welchen dann wiederum die Trainer der Nationalmannschaften nach Talenten Ausschau halten. Wie es den Junioren ergangen ist, berichten sie in einem kurzen Interview.

 Wie sind die Trainings in der Regionalauswahl? Was ist anders?
Joshua:  Das Training ist härter und anstrengender. Toll, dass man am Sonntag trainieren kann.
Tomi:  Wir müssen schwierigere Übungen machen als im wöchentlichen Training. Zu dem bekommen wir Hausaufgaben z.B. 15 Liegestützen mit Kinn bis zum Boden,  wenn man unten ist!!!
Luca: Es ist anstrengender, aber toll 

Im Mai 2008 fand ein Sichtungstraining der Regio statt und anschliessend teilten die Trainer den Junioren mit, ob sie mittrainieren können. Regelmässig werden die Junioren zu Trainings aufgeboten, bei dem sie sich anstrengen müssen, um in der Mannschaft zu bleiben.

 Wie war es für Dich, als Du in die Regionalauswahl aufgenommen wurdest?
Joshua:  Ich war aufgeregt und erstaunt, dass es mir gereicht hat.
Tomi:  Ein sehr gutes Gefühl, weil man dann weiss, dass man gut Handball spielen kann.
Luca:  Es war ein sehr gutes Gefühl. Ich war auch stolz!

Wie ist das Verhältnis innerhalb der Regionalauswahl zu Spielern und Trainern?
Joshua:  Seht gut. Der Trainer ist manchmal nett und strenger als Eugen und Stephan.
Tomi:  Ich finde wir haben ein gutes Verhältnis miteinander. Die Trainer sind sehr hilfsbereit.
Luca: Gut. Ich komme mit allen gut aus.

Welche Ziele hast Du mit der Regionalauswahl?
Joshua:  Ein guter Handball zu werden.
Tomi:  Ich möchte so versuchen in die Schweizer Junioren Nationalmannschaft zu kommen!
Luca:  Weiss ich noch nicht, ob ich es weiter bringen will.