Schmerzvoller Umbruch

PatrickHandball

Ja, die Saison ist noch jung. Die ersten drei Gegner aus Möhlin, Liestal und Laufen sind eingespielt und werden tendenziell eher vorne mitspielen in dieser Meisterschaft, klar. Magden hingegen hat sich nach den vielen Veränderungen noch nicht gefunden, logisch. Und dennoch: drei Niederlagen in den ersten drei Meisterschaftsspielen schmerzen! Sowohl die Spieler wie auch der Staff haben sich den Start in die neue Saison sicher etwas anders vorgestellt.

Überzeugen konnten einzig die Torhüter. Der Rest der Mannschaft erweckt eher den Eindruck als ob man das Siegen verlernt hat. In der Tat liegt der letzte Sieg in einem Meisterschaftsspiel nun schon mehr als ein Jahr zurück, nämlich gegen Malters im September der vergangenen Saison. Umbruch hin oder her: nun muss die 1. Mannschaft des TV MAGDEN endlich punkten! Jetzt sind Kämpferherzen gefragt!

In der Meisterschaft folgt nun allerdings zunächst eine Pause. Weiter geht es nämlich erst am 12. Oktober gegen Birsfelden II. Untätig wird das Team von Marcel Schneiter jedoch nicht sein, denn nebst den Trainings steht am nächsten Freitag das Regio-Cupspiel gegen den unterklassigen TV Kleinbasel II an. Vielleicht ist dies das Spiel in welchem sich die Mannschaft aufbauen kann. Auf die leichte Schulter sollte man die Partie allerdings nicht nehmen.

An dieser Stelle bedankt sich der TV MAGDEN bei dem stets hervorragenden Publikum für die Treue und das zahlreiche Erscheinen an unseren Heim- und Auswärtsspielen. Wir versprechen euch bessere Zeiten und werden alles dafür tun, dass wir zu alter Stärke zurückfinden.