Rückblick U13-Spieltag in Magden am 09.02.2020

Valentin SalzgeberHandball

Zum ersten Spiel musste die U13 bereits um 09.00 Uhr gegen den TV Muttenz ran. Nach einem verhaltenen Start gerieten die Jungs in Rückstand, konnten aber durch eine Umstellung in der Verteidigung das Spiel am Schluss zu einem Unentschieden drehen.

Im 2 Spiel ging es gegen den TV Brittnau. Trotz einer soliden Leistung, ging das Spiel verloren. Den einen gegnerischen Spieler bekamen die Jungs nicht in den Griff, welcher am Ende den Unterschied ausmachte. Im 3 Spiel kam es zum Derby gegen Möhlin, es waren alle top motiviert. Dank einer guten Verteidigungsleistung konnten das Spiel gegen Möhlin gewonnen werden.

Da eine Mannschaft abgesagt hatte, spileten an diesem Turnier alle 2x gegeneinanderund so spielten die Jungs im 4 Spiel wieder gegen den TV Muttenz. Magden wollte dieses Mal unbedingt gewinnen, leider gerieten sie aber wieder früh in Rückstand. Dieser konnte auch in diesem Spiel bis am Schluss wieder aufgeholt und das 2 Unentschieden gegen Muttenz erspielt werden. Im 5 Spiel ging es nochmals gegen den TV Brittnau. Die Jungs spielten die ersten 10 min. super und gingen sogar in Führung. Leider spielten sie in den zweiten 10 min. nicht mehr konsequent sondern konzentrierten sich zu sehr auf den Schiedsrichter. So verspielten sie die Führung und verloren das Spiel am Ende noch knapp mit einem Tor. Im letzten Spiel des Tages gegen den TV Möhlin musste ohne Auswechselspieler und den eher unerfahrenen Spieler gespielt werden und so ging das Spiel am Ende klar an den TV Möhlin.

Fazit: Die Jungs zeigten eine gute Leistung in der Verteidigung, im Angriff gibt es bei der Chancenauswertung noch Luft nach oben.

Aber der Trainerstaff ist zuversichtlich, dass der Fortschritt mit jeden Training und Turnier sichtbar und der Schritt in die richtige Richtung gemacht wird.

Ein grosses Dankeschön an alle Helfer im Office, den Kuchenspendern und Zeitnehmern!

Bericht: Simon Rüeger