Hohe Niederlage in Luzern

PatrickHandball

Habe ich in den letzten Berichten etwas von Aufwärtstrend geschrieben? Nun, gegen die SG BSV Borba Luzern/Horw war das komplette Gegenteil zu beobachten. Nichts war mehr zu sehen vom Engagement und dem Kämpfergeist der vergangenen Wochen. Vielmehr gab sich Magden I schon früh in der Partie geschlagen.

Klar, man spielte gegen eine gute Mannschaft. Die Gastgeber aus Luzern wussten mit schnellem und konzentriertem Spiel zu gefallen und standen in der Abwehr offensiv und sicher. Aber auch der TV MAGDEN trug mit seinen vielen Ballverlusten und einer bescheidenen Durchschlagskarft einen wesentlichen Teil zum negativen Spielverlauf bei. Während der ersten Hälfte brachte man keine 10 Tore zustande.

Und obwohl man in der zweiten Spielzeit auf Wiedergutmachung hoffte, ging es nicht besser. Luzern war heute einfach zu stark. Und vor allem war Magden viel zu schwach. Am Schluss resultierte denn auch ein vernichtendes Resultat von 38:15 für die Gastgeber.

Weiter geht es für den TV MAGDEN am kommenden Samstag zuhause gegen Dagmersellen. Wir hoffen auf viele Zuschauer und werden die Zeit bis zum Spiel dazu nutzen, uns auf eine bessere Leistung vorzubereiten.