SG Magden/Möhlin: 1.Punkt gegen Suhr/Aarau 2

Nadine HolerHandball

Nach der unnötigen, knappen Auftaktniederlage wollte man es beim 2.Saisonspiel in Olten gegen Suhr/Aarau 2 natürlich besser machen. Leider konnte man wegen diverser Absenzen nicht komplett trainieren, trotzdem fuhren wir guten Mutes nach Olten. Der Gegner ist neu in unserer Gruppe und so konnten wir uns vornehmlich auf uns konzentrieren. Der Start in die Partie am späten Sonntagmittag verlief dann nicht nach Wunsch und man lag mit 1:3 hinten. Doch dann fand man ins Spiel und erarbeitete sich eine 3-Tore Führung beim 7:4. Diese hielt jedoch nicht lange und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit ständig wechselnder Führung. So ging es mit einem 12:12 in die Kabine. Der Start in die 2.Hälfte gelang den Gästen besser und man konnte wieder drei Treffer vorlegen. Leider verpasste man es dann sich weiter abzusetzen. Die Gastgeber kamen zurück und gingen wieder in Front. Das Spiel war nun an Spannung kaum zu überbieten. Leider hatten die Fricktaler extremes Pech in dieser Phase des Spiels. So sprangen die Bälle vom Innenpfosten dem Torwart an den Rücken und ins Toraus, während die Abschlüsse der Aarauer vom Torwartbein noch ins Tor sprangen. Beim 25:25 eine Minute vor Ende spielten die Magdener einen schönen Angriff zu Ende und bekamen einen Penalty zugesprochen. 30 Sekunden vor Ende also die Chance auf den Siegtreffer. Doch Yannik Lang scheiterte erneut unglücklich an der Innenkante vom Lattenkreuz und somit hatten plötzlich die Hausherren die Chance auf das Punktepaar. Doch auch hier war in der letzten Sekunde der Querbalken im Weg und das Spiel endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Ein Punkt gegen einen guten Gegner, welcher eine gute Mischung aus jungen Talenten und einigen Routiniers in seinem Team hat. Die SG Magden ist auf einem guten Weg und wird sich sicherlich bald auch mit dem 1. Saisonsieg für ihre Arbeit belohnen. Nächsten Samstag erwartet man die SG Binningen um 17.00 in der Halle Matte. Das Team wird alles daran setzen den 1. Heimsieg in dieser Saison zu realisieren.