Gutes Spiel – Hohe Niederlage

PatrickHandball

Es war der ersten Handballmannschaft des TV MAGDEN wieder nicht vergönnt dringend benötigte Punkte zu sammeln. Gegen die Favoriten aus Luzern setzte es am Schluss eine wiederum hohe Niederlage ab – 27:38.

Und dennoch: in der ersten Halbzeit konnte man Borba ganz schön fordern! Was die Magdener in der ersten Spielhälfte zeigten gehörte wohl zum Besten der aktuellen Saison. Die Mannschaft zeigte Moral und Einsatzwillen und konnte das Score stets ausgeglichen gestalten. Nie geriet man wesentlich in Rückstand, führte sogar phasenweise. Die Verteidigung stand gut und auch Vorne vermag das Magdener Spiel endlich mal zu überzeugen. Kluge Spielzüge und eine schnelle zweite Welle verhalfen dem Eins immer wieder zu Toren. Der Einsatz stimmte – das Resultat ebenfalls. Mit einem Unentschieden und erhobenem Kopf schritt das Team zum Pausentee.

In der zweiten Hälfte konnte Magden weitere 10 Minuten an die Leistung anknüpfen. Es roch bereits ein wenig nach Überraschung! Doch dann folgte für die noch immer stark ersatzgeschwächte Mannschaft der Einbruch. Die Kräfte schwanden und Borba vermochte nochmals einen Zacken zuzulegen, was schliesslich im erwähnten Resultat endete.

Zusammenfassend kann dieses Spiel dennoch als Erfolg und Schritt in die richtige Richtung bezeichnet werden. Gegen etwas schwächere Gegner werden mit einer solchen Leistung gewiss Punkte drinliegen. Punkte, die man so dringend benötigt um das Ziel Ligaerhalt erreichen zu können. Die nächste Chance bietet sich bereits am kommenden Samstag auswärts in Dagmersellen.