Die Saison ist richtig lanciert

PatrickHandball

Eine Woche nach dem letzten Bericht an dieser Stelle konnte die 1. Mannschaft des TV MAGDEN endlich den ersten Sieg einfahren. Auswärts gegen den GTV Basel vermochte das Team sein Potenzial einigermassen abzurufen und gewann relativ klar mit 20:25 Toren. Man dachte, damit endlich die Initialzündung gesetzt zu haben. Dem war aber leider nicht so. Es folgten zwei Niederlagen gegen Binningen und Wahlen/Laufen.

In beiden Spielen wären eigentlich Punkte dringelegen und man scheiterte schliesslich am eigenen Unvermögen. Speziell zu erwähnen ist die erneut schlechte Chancenauswertung. Die Unsicherheit, welche man sich in den letzten eineinhalb Jahren zugelegt hatte, hatte sich wieder in den Köpfen eingenistet. Heute aber wurde die Negativspirale erneut und nun hoffentlich nachhaltig durchbrochen.

Denn heute stimmte endlich vieles gegen den TV Pratteln NS II. Da war zum Beispiel unser Torschützenleader Daniel Vogel, welchem alles, wirklich alles gelang. Ein paar unglaubliche Tore gingen auf sein Konto. Den Erfolg auf ihn zu reduzieren wäre aber zu einfach, denn das gesamte Team, inklusive dem erneut starken Torhüter Fabian Lütolf, zeigte heute eine sehr gute Leistung. Der Ball rotierte endlich flüssig in den Magdener Reihen und alle eingesetzten Spieler trugen zum verdienten 23:26 Erfolg bei. Der Einsatz stimmte von der ersten Minute an.

Speziell die erste Halbzeit gehörte zum Besseren, was Magden in dieser Saison zeigte. Zwar musste man zunächst mit einem 2:4 Rückstand umgehen, aber dann drehte das Team auf und konnte sich bis zum Pausentee mit 10:15 Toren absetzen. In der zweiten Halbzeit knüpfte man dann unmittelbar an die Leistung der ersten Hälfte an und baute den Vorsprung konzentriert und konsequent auf 7, 8 Tore aus. Pratteln reagierte anschliessend mit einer Manndeckung auf Vogel, was den Spielfluss etwas ins Stocken brachte. Hinzu kamen einige Zeitstrafen und der Vorsprung schmolz dahin. Der TV MAGDEN verstand es jedoch sich neu zu erfinden und die Ruhe zu bewahren. Man lief nie wirklich Gefahr die Führung aus der Hand zu geben und konnte sich schlussendlich verdiente zwei Punkte in die eigene Bilanz notieren lassen.

Dieser Sieg kann nicht hoch genug eingeschätzt werden – insbesondere die Art und Weise, wie er zustande kam. Und dennoch sollte man ihn nicht überbewerten, denn Magden liegt mit nur 4 Punkten weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz. Um den Abstiegsrängen zu entrücken müssen dringend und umgehend weitere Siege folgen. Mit einer Leistung wie gegen Pratteln kann dieses Team aber jeden Gegner dieser Liga schlagen. Die Saison ist nun richtig lanciert.

Das nächste Spiel ist endlich wieder ein Heimspiel und findet am 14. Dezember um 17:00 Uhr in Magden gegen den HC Vikings Liestal statt. Im Anschluss spielt die zweite Mannschaft ebenfalls gegen Liestal, bevor dann die traditionelle Hallenweihnacht auf dem Programm steht. Wir freuen uns auf viele Zuschauer und ein lautstarkes HOPP MAGDEN!